Wilstedt Open Air zum Dritten

Als wir in Wilstedt ankamen, haben wir nicht schlecht gestaunt. Nicht etwa weil wir 30 Minuten nach dem Einsteigen schon wieder ausgestiegen sind, sondern weil die Bühne seit unserem letzten Besuch ganz schön gewachsen und das Licht um einiges mehr  geworden ist. Das war eine schöne Überraschung. Hier hat sich aber jemand in Zeug geworfen;-)  Dazu das Bomben Wetter. Dennis meinte noch „ sonst hat es immer geregnet“. Alles geil!!! Ca. 15 Minuten später haben wir mit allen verfügbaren Leuten die Pavillons, Absperrungen und alles was nur ging festgehalten. Warum?  Thor hatte einen schlechten Tag. Es hat nicht geregnet, sondern gegossen wie aus Eimern und ein Sturm, und Blitze und Donner und Pause und hinsetzen und Bierchen trinken und ähh….Leute ihr könnt euch das nicht vorstellen. Nachdem sich das Wetter wieder beruhigt hat, fingen die Organisatoren, Helfer, Helfershelfer, Helfersherlfershelfer  an, alles wieder aufzubauen bzw. zu reparieren. Echt Wahnsinn wie fleißig und vor allem wie schnell sie waren. Respekt.

Leider hat der Sturm den Aufbau der Bühne um ca. 2 Stunden nach hinten geworfen so dass es zeitlich recht eng wurde. Aber wir sind ja Profis. Also schnell Backline aufgebaut, Soundcheck und feddich.  Als wir uns durch die Leute im Backstage-Bereich durchgekämpft haben, (da waren mehr, als vor der Bühne) gab´s lecker Essen.  So wie man das von Wilstedt kennt. Zu den Getränken möchte ich lieber nichts sagen, ach doch… „so etwas dürft Ihr doch nicht vor dem Konzert anbieten“!!! Dank unseres starken Willens, sind wir bei den alkoholfreien Getränken geblieben. Jedenfalls bis Ende der Show.

An der Stelle ein herzlichen Dank an Arrrrnika und ihre Helfer für die Betreuung im Backstage. Nicht das HERZLEID betreut werden müsste, (meine Meinung)  aber diesen Service gibt es nicht einmal im 14 Sterne Hotel.
Nach dem die beiden Vorbands das Publikum angeheizt hat,  war gegen 23:30 Uhr Herzleid an der Reihe. Licht  aus, Fackeln an… und hoppi hoppi los ging es. Es war schon toll, in so viele bekannte Gesichter zu blicken.  Es war noch töllera einige unser T-Shirts zu sehen, aber am allertöllersten war es,  euch beim rocken und pogen zu beobachten liebe  Wilstedter. Und wie schön ihr immer mitsingt…HERRLICH!
HERZLEID untypisch, haben wir eine kleine Geburtstagsüberraschung ins Programm eingebaut. Denn unsere Senay hatte Geburtstag und ist xx Jahre geworden. Sie musste noch auf der Bühne ihr Geschenk auspacken. Wir danken euch für das spontane Geburtstagsständchen.
Vielen Dank ans Publikum für die geile Stimmung, Vielen Dank an die Technik für die Technik, Danke an Sven und Horsti für eure Unterstützung, Danke an Nina S. für …ach ne, diesmal ja nicht, Danke an die Band unBekannt für die kleine Party nach der Party (klingt irgendwie merkwürdigt) und nochmals danke an Arrrrrrrrrrrrnika für die Einladung.

Vielleicht sehen wir uns nächstes Jahr wieder.

Share:

Leave a Reply

©Copyright 2016 – By Herzleid. All Rights reserved.