Bericht zum Meisenfrei

240416g - Bericht zum Meisenfrei
Nach 2010 und 2015 war dies unser 3. Besuch im Bremer Blues Club Meisenfrei.

Die Anreise von sage und schreibe 40 Min. war ausnahmsweise mal kurz. Links, rechts, aussteigen …tada.
Ausladen, aufbauen, Keyboard suchen, weiter aufbauen, intensiver suchen, Handfläche gegen die Stirn schlagen, einsteigen, Keyboard holen (danke Nils), Keyboard anschließen und Soundcheck. Dieser ging sehr schnell und somit hatten wir genug Zeit bei interessanten und hoch politischen Themen zu speisen. So, nun aber ab in den Keller, aber nicht nur zum lachen, sondern zum hübsch machen.
Mit unserer neuen Midisignalgesteuertenintrobeleuchtungsmaschinenanlage konnte die show mit „Feuer frei“ beginnen. Gefolgt von 2 Stunden diversen Krachern, hat sich Dennis spontan entschieden, die eine langhaarige von da vorne, erste Reihe, so mehr links auf die Bühne zu zerren und mitsingen zu lassen.

Hochachtungsvoll verneigend sagen wir RESPEKT !!!
Bleibt nur noch zu sagen DANKE. Danke an Nils & Dennis für Sound & Licht, Danke an Ralf für…du weißt schon. Danke an Peter und die gesamte Crew für alles, danke an Stan´s selfie-stange die wieder dinge fotogrifiert hat, die keine sehen will/darf/sollte. Und RIESENDANK an die norddeutsche Fangemeinde, die immer größer zu werden scheint.

Uns hat es super gefallen und das Beste ist… am 28.04.2017 sehen wir uns wieder.

Das letzte Wort heute hat Slaetch-Haemmer der im Gästebuch schreibt:
„super show und geiler Abend! Danke und macht weiter so“

Machen wir!

Gruß
HERZLEID

Share:

Leave a Reply

©Copyright 2016 – By Herzleid. All Rights reserved.