Kein podium Brandt in Holland

Leider hatte der Veranstalter nicht die Bühne bekommen die er haben wollte und so mussten wir, unseren sich bereits auf dem Weg befindenden Pyrotechniker, wieder nach Hause schicken.

Der Tag der Abreise war endlich gekommen und alle hatten sich schon auf den ersten Gig im Ausland, für Herzleid gefreut. Die Hinfahrt verlief unverhofft gut und schnell, was zur Folge hatte, dass wir auch viel zu früh da waren.Trotzdem hatte man für uns, nachdem wir im Backstage schon mal von einem Raum in den Anderen umziehen mussten, ein Zimmer gefunden.
An den Fenstern hingen Kinderzimmergardinen mit Bärchen und Flugzeugen, so dass wir uns gleich heimisch fühlten. Die Mädels im Backstage waren nicht nur hübsch, sie lasen uns sogar (fast) jeden Wunsch von den Lippen ab, so dass wir vollkommen umsorgt waren.

Das lange warten hatte aber leider auch zur Folge, dass wir uns alle Witze, die wir eh schon kannten, mindestens dreimal erzählt haben. Die Nervosität stieg. Leider hatte der Veranstalter nicht die Bühne bekommen die er haben wollte und so mussten wir, unseren sich bereits auf dem Weg befindenden Pyrotechniker, wieder nach Hause schicken.

Dann waren wir dran und plötzlich wurde es hektisch.Die Zeit die wir zu Anfang im Überfluss hatten, fehlte uns nun an jedem Ende.Aus der halben Stunde Umbaupause die wir hatten, wurden locker 45 Minuten die wir brauchten, um unseren Kram auf der Bühne aufzubauen. Als wir dann noch auf den Soundcheck warteten, wurde uns nach 10 Minuten gesagt, dass es keinen Soundcheck gibt. Naja egal, klappt schon war die Divise. Also sind wir wieder hoch und haben uns umgezogen und „hübsch“ gemacht. Der Gig verlief super, bis auf die Tatsache, dass sich einige nicht richtig hören könnten, but that´s rock´n roll…

Die Holländer waren alle cool drauf.Haben gefeiert und sogar die Texte mitgesungen. Selbst beim Moschen ging die Post ab. So einen pogenden Reigen hatten wir bis dato nicht erlebt, weswegen wir uns auch etwas Sorgen um die Gesundheit unseres Publikums machten. Leider konnten wir aus Zeitgründen das geplante Set, von dem wir schon vor dem Konzert einige Songs gestrichen haben nicht spielen, und mussten leider aufhören. Das Publikum tobte und verlangte Zugabe. AUF DEUTSCH !!! Leider durften wir dem Wunsch nicht nachgehen. Alles in Allem war Holland eine tolle Erfahrung für die Band und hat uns riesigen Spaß gemacht. Auf jeden Fall war HERZLEID nicht das letzte mal in Holland.

Bis zum nächsten mal.

Share:

Leave a Reply

©Copyright 2016 – By Herzleid. All Rights reserved.