Gig beim BTBW MC in Wolfsburg

Für nicht Biker Fans…BTBW steht für Born To Be Wild. Das ist nicht nur ein cooler Song, sondern auch der Name einer der bekanntesten MC´s in Deutschland. Wir waren dort zu Besuch und was wir  erlebt haben könnt Ihr hier lesen.

Das ist nicht nur ein cooler Song, sondern auch der Name einer der bekanntesten MC´s in Deutschland. Sie haben inzwischen einen weit über die Grenzen Deutschlands hinaus gehenden Bekanntheitsgrad erreicht. Es erfüllte uns mit riesiger Vorfreude den BTBW MC in Wolfsburg einheizen zu dürfen. Zur Fahrt gibt es nicht viel zu sagen, denn nach zweieinhalb Stunden waren wir schon am Ziel angekommen.
Ratz Fatz wurden die Anhänger entladen und das Gerödel in den Backstagebereich geschoben. Nachdem wir einigen Kaltgetränken, darunter auch Wasser, leckeres Essen und noch mal Kaltgetränke zu uns genommen haben, versuchten wir die Zeit sinnvoll zu nutzen.

„Dee“ tüftelte an unserem neuen Sampler rum, die anderen bauten Zelte auf. Ich sage Euch, es gibt Zelte, deren Aufbau eine Wissenschaft für sich ist. Das 6 – Personenzelt mit großem Zwischenraum, Vorbau, Überbau, Nebenbau, Unterbau und etlichen Stangen in allen erdenklichen Größen, hat mir dann den Rest gegeben. Jonny meinte immer nur: “ Ich glaube so oder so ähnlich oder auch nicht“. Einige  Nervenzusammenbrüche später stand das Zelt und sah auch irgendwie gut aus. Sylvio dagegen hatte ein “ Werfesindieeckeselbstaufbauzelt“. Coole Sache. Auspacken, los lassen und Zack…es baut sich von selbst auf. Glücklicherweise waren wir damit fertig, bevor  die dunklen Wolken und somit auch der Regen kamen. Als das Konzert endlich losgehen sollte verzogen sich Wolken in den Süden und wir uns in den Backstage bereich.

Umziehen, schminken, Gitarren um und los ging´s mit  „Reise, Reise“ (nur nicht zu leise). Die Stimmung war super. Ich persönlich freute mich immer wenn Ihr nach Songs gebrüllt habt, die noch kommen werden. „Mein Teil“ war wieder einmal ein Superkracher. Die Begeisterung, mit der  Ihr Jonny zugejubeld habt, während er abgeschlachtet wird ist echt erschreckend. Ihr seid alle krank und das ist auch gut so  😉
Von „Bück Dich“ will ich erst gar nicht anfangen, sobald das Höschen aufgeht, kamen wieder die Fotoapparate und Handys zum Einsatz. Ihr Ferkel.

Alles in allem war es ein geiles Konzert. Ihr wart gut drauf, wir sowieso, rund um ein gelungener Abend. Nachdem unser Sperrmüll soweit eingepackt war, ging die Party im Clubhaus bis in den Morgenstunden weiter.
Mit Euch kann man echt geil feiern. Vielen Dank an Nina, die sich wieder wacker hinter dem Merch-Stand geschlagen hat und Fatmi, der doppelt so viel und doppelt so schnell  arbeiten musste. (Wie es wohl Sven seinem Rücken geht?) Ein persönlicher Dank geht auch an den „Bürgermeister“ für sein Engagement in jeglicher Hinsicht. Vielen Dank für dieses tolle Wochenende..

Wir würden uns freuen, wenn wir unsere coolen und komplizierten Zelte irgendwann erneut bei Euch aufschlagen dürfen.

Bis dahin
Tino von Herzleid

Share:

Leave a Reply

©Copyright 2016 – By Herzleid. All Rights reserved.